Damir Doma

Modedesigner

Damir Doma. Modedesigner.

Der in Kroatien geborene Designer Damir Doma wuchs im Atelier seiner Mutter im Chiemgau auf und studierte später Mode in München und Berlin, wo er 2004 seinen Abschluss machte. Nachdem er Erfahrungen in den Ateliers der belgischen Designer Raf Simons und Dirk Schönberger in Antwerpen gesammelt hatte, 2007 zog er nach Paris, um sich der Paper Rain-Gruppe anzuschließen.

DAMIR DOMA brachte seine erste Herrenkollektion auf den offiziellen Zeitplan für die Frühjahr / Sommer 2008-Saison und zeigte drei Jahre später die erste Damen-Prét-à-Porter-Kollektion für den Herbst Winter 2010.

2012 startete Doma die Brillenkollaboration mit dem Berliner Unternehmen Mykita, später auch mit der italienischen Sportmarke Lotto.

Im Jahre 2019 übernahm der in Mailand tätige Damir Doma auch die kreative Führung des 1991 gegründeten Modelabels Frankie Morello. Er erhält die Verantwortung über die Menswearlinie, aber auch über die zeitweilig eingestellte Damenlinie, die anlässlich der Mailänder Modewoche wieder eingeführt wird.

Der Stil von Damir Doma

Die Kollektionen von DAMIR DOMA werden von einem sanften, melancholischen Streben nach Ruhe beleuchtet.

Seine Entwürfe untersuchen die vergängliche Qualität des menschlichen Körpers und umfassen eine gemessene Untersuchung der Proportionen und eine Mischung von Texturen - eine Gegenüberstellung von rau und raffiniert. Silhouetten stützen sich auf eine Vielzahl von Inspirationen aus der Welt der Kunst und Architektur und verzichten auf Verschönerung und Dekoration für eine reine Form.

DAMIR DOMAs Arbeit ist harmonisch verbunden durch ein Gefühl der Uniform und ein obsessives Zusammenspiel von Schatten und Licht. Kleidungsstücke, die die moderne Garderobe in Frage stellen, bieten mehrere Ausdrucksformen der Identität - kontrastierende Elemente der Androgynie mit Kleidungsvorschriften in kulturellen und historischen Bereichen.

  • E-Mail

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Los gehts!