Vergaldaalpe Tour (E-Bike)

Quelle: Montafon Tourismus GmbH, Autor: Christina Wachter

Die Tour

(E-)Mountainbike Tour von St. Gallenkirch durch das höchstgelegene Bergdorf des Montafon zur Vergaldaalpe!

Die Vergaldaalpe liegt auf 1.820 Meter Seehöhe in einem Seitental des Bergbauerndorfes Gargellen. Das höchstgelegene Bergbauerndorf liegt in entspannter Abgeschiedenheit im Montafon und bietet der perfekte Rückzugsort jenseits vom stressigen Alltag. Ein ganz besonderes Naturerlebnis eröffnet Dir die (E-)Mountainbike Tour zur Vergaldaalpe. Eine herrliche Alpenlandschaft und schroffe Bergen machen Dein E-Bike Erlebnis zu einem wahrhaftigen Highlight. Natürlich darf eine zünftige Jause bei Deiner Biketour nicht fehlen. Auf der Vergaldaalpe kannst Du Dich mit hausgemachten Klassikern stärken, bevor es wieder retour ins Tal geht.

Autorentipp

Probiere auf der Vergaldaalpe unbedingt unseren Muntafuner Sura Kees!

Info

Schwierigkeit
mittel
Aufstieg
1002 hm
Abstieg
1002 hm
Tiefster Punkt 821 m
Höchster Punkt 1816 m
Dauer
3:00 h
Strecke
26,2 km

Details

Kondition
Erlebnis
Landschaft
Technik

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Wegbeschreibung

Start

Allwetterbad Aquarena St. Gallenkirch

Ziel

Allwetterbad Aquarena St. Gallenkirch

Weg

Von St. Gallenkirch geht es hinauf ins "Schmugglerdorf" Gargellen. Ursprünglich und naturnah präsentiert sich das höchstgelegene Bergdorf des Montafon auf 1.423 Metern Seehöhe. Hier kannst Du Die einzigartige Montafoner Bergwelt in erholsamer Ruhe genießen. Nahe der Schweizer Grenze dominiert die imposante Madrisa den alpinen Talabschluss. Bis nach Gargellen führt die Tour über Asphalt und ist daher auch bei Rennradfahrern sehr beliebt. Aufgrund einer stetigen Steigung von ca. 10 % - ohne nennenswerte Flachstellen - ist diese Tour recht anspruchsvoll. In Gargellen angekommen führt der Weg weiter durch das idyllische Vergaldatal bis zur Vergaldaalpe, wo Du Dich mit heimischen Köstlichkeiten stärken kannst.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Lass dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns. 

Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 85 nach St. Gallenkirch. Die Ausstiegsstelle ist: "Zentrum". Retour ebenfalls mit Buslinie 85 bis zum Bahnhof Schruns.

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz. Fahrplan mbs Bahn

www.vmobil.at

Anfahrt

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon bis ins Ortszentrum St. Gallenkirch. Gegenüber vom Intesport gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten.

www.google.at/maps

Parken

Im Ortszentrum gegenüber vom Intersport direkt neben dem Cafe Greber befinden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten. Weitere Parkmöglichkeiten bieten sich Dir an der Talstation der Valisera Bahn. Optional kann auch von dort die Tour gestartet werden.

Weitere Informationen

Vergaldaalpe

Ausrüstung

Wechselakku, Ladegerät, Fahrradhelm, Tages-Radrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, bequeme Sportschuhe, ggf. Radschuhe, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Radtrikot, ggf. Fahrradhandschuhe, Luftpumpe, Fahrrad-Werkzeug, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Trinkflasche und passende Halterung, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Handy-Halterung für den Lenker, ggf. Stirnlampe und Reflektoren, Kartenmaterial 

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Auf dem Weg entdecken

10€ Rabatt mit hey.bayern auf Outdooractive Pro und Pro+ sichern

Jetzt hier mehr erfahren oder gleich unseren Voucher Code nutzen um 10€ Rabatt zu erhalten (gültig bis 31.12.2021):

HEYOA10V

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Los gehts!