Seenzauber am Alpenrand Ost

Fernradtour

Quelle: Feuer und Eis Touristik GmbH, Autor: Feuer & Eis Touristik

Radweg am Chiemsee
Sonnenuntergang am Chiemsee
Stadtzentrum von Bad Tölz
Stadtzentrum von München

Die Tour

Sechstägige Radrunde von München über Bad Tölz, Sylvensteinsee, Tegernsee und Chiemsee und über die Stadt Wasserburg

Mit Oberbayern verbinden wir Bilderbuchdörfer, Zwiebeltürme, uralte Klöster, Alpengipfel und herrliche Seen. Das Alpenvorland besticht durch 1000 verschiedene Facetten und der beste Weg diese in möglichst kurzer Zeit zu entdecken, ist die Gegend mit dem Fahrrad zu erkunden. Südlich von München, zwischen Alpenkette und der bayrischen Landeshauptstadt finden wir die schönsten Seen, die atemberaubendsten Landschaften und bayrische Tradition pur. Alles ist gut erreichbar durch eine einwandfreie Vernetzung von Radwegen.

Info

Schwierigkeit
mittel
Aufstieg
2358 hm
Abstieg
2298 hm
Tiefster Punkt 422 m
Höchster Punkt 941 m
Dauer
28:00 h
Strecke
365,7 km

Details

Kondition
Erlebnis
Landschaft
Technik

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Wegbeschreibung

Start

München (Ludwigsbrücke)

Ziel

München (Ludwigsbrücke)

Weg

1. Etappe: München – Bad Tölz
Wir kehren München den Rücken und fahren in südlicher Richtung auf dem Isar-Radweg zu unserem heutigen Etappenziel Bad Tölz. Auf Ihrem Weg an der Isar entlang durchqueren wir zahlreiche Ortschaften, unter anderem Grünwald, bekannt durch die Bavaria Filmstudios, so wie Wolfratshausen und Geretsried. Unser heutiger Übernachtungsort, die Stadt Bad Tölz, profitierte bereits früh von ihrer optimalen Lage an der Isar. Damals wurde sie als Verkehrsstrom der Flößer genutzt und ist heute touristischer Anziehungspunkt. 1899 wurde die Stadt Kurort und darf sich seitdem „Bad“ Tölz nennen. Sehenswert sind nicht nur die Altstadt, sondern auch das Marienstift und die Kapelle St. Leonhard auf dem Kalvarienberg mit herrlicher Aussicht in das Isargebirge.

2. Etappe: Bad Tölz – Tegernsee    
Von Bad Tölz geht es nun immer entlang der Isar über Lenggries, vorbei am Sylvensteinstausee. Der azurblaue Stausee, umgeben von Bergen und Wäldern, kommt ohne zu übertreiben der wilden Schönheit Kanadas ziemlich nahe. Eine kleine Verschnaufpause ist hier demnach nur zu empfehlen. Gestärkt geht es weiter Richtung Achenpass. Dort angekommen folgen wir der Route immer bergab nach Kreuth und erreichen so den Tegernsee, ein weiteres Glanzstück Oberbayerns. 

3. Etappe: Tegernsee – Bad Feilnbach    
Der heutige Streckenabschnitt verläuft von Gmund am Tegernsee im stetig wechselndem Bergauf und Bergab über die kleinen Orte Gasse und Ostin bis hin nach Hausham. Wir folgen nun dem Bodensee-Königssee-Radweg immer weiter am Lauf des kleinen, romantischen Flusses Schlierach entlang bis nach Schliersee. Der Schliersee ist ein wunderschöner, von Bergen eingerahmter See, dessen Ortschaften rundherum über die Jahre nichts von ihrem authentisch bayrischen Flair verloren haben. Immer am Ufer entlang erreichen wir Neuhaus, von dort geht es immer weiter ins Hinterland nach Fischbachau über Hundham nach Sonnenreuth. Die nächste größere Ortschaft am Fuße des Wendelsteins gelegen ist Bad Feilnbach, das heutige Etappenziel.

4. Etappe: Bad Feilnbach – Chieming    
Von Bad Feilnbach aus geht es heute weiter auf einer Teilstrecke des Bodensee-Königssee-Radwegs über Raubling, Neubeuern, Frasdorf und Aschau nach Bernau am Chiemsee, dem sogenannten bayrischen Meer. Hier verlassen wir den bisherigen Radweg und folgen dem Chiemsee-Uferradweg in Richtung Chieming, das am nord-östlichen Ende des Chiemsees liegt. Wenn es die Zeit erlaubt, sollten wir einen Abstecher zur Herren- oder Fraueninsel inmitten des Chiemsees machen. Ansonsten lassen wir den Tag in einem der Cafés oder Restaurants an der Seepromenade ausklingen.

5. Etappe: Chieming – Wasserburg    
Die heutige Route ist eine Teilstrecke des berühmten Mozart-Radwegs, der einige Wirkungsstätten des berühmten Salzburgers einschließt. Vorbei am Kloster Seeon, Hoswäng und Amerang folgen wir dieser Strecke bis hinein nach Wasserburg am Inn, unserem vorletzten Etappenziel.

6. Etappe: Wasserburg – München    
Um von Wasserburg nach München zu gelangen bestreiten wir heute den Panoramaweg Isar-Inn. Start dieser Tour ist auf der Roten Brücke, direkt über dem Inn. Über sanfte Hügel und große Moorgebiete erreichen wir Grafing. Auf der Strecke eröffnet sich uns immer wieder ein neuer Blickwinkel auf das Panorama der Alpen. Nachdem wir die Wälder und eiszeitliche Moränenlandschaften hinter uns gelassen haben, führen Nebenstraßen und Radwege uns wieder in die Landeshauptstadt München. Den Endpunkt der Strecke symbolisiert hier die Ludwigsbrücke.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach München

Anfahrt

Auf der A8/A9/A95/A96 nach München

Parken

Verschiedene Park&Ride Plätze außerhalb des Stadtzentrums

Weitere Informationen

Diese Tour könnt Ihr  organisiert unternehmen .

Ausrüstung

Fahrrad, Helm und Fahrradwerkzeug, sportliche, bequeme und wetterfeste Kleidung, Verpflegung, Erste-Hilfe-Set

10€ Rabatt mit hey.bayern auf Outdooractive Pro und Pro+ sichern

Jetzt hier mehr erfahren oder gleich unseren Voucher Code nutzen um 10€ Rabatt zu erhalten (gültig bis 31.12.2021):

HEYOA10V

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Los gehts!