Das Leben im ewigen Ein unter den Polarlichtern der Antarktis

Marionettentheater

Die Veranstaltung

Der Astrophysiker Robert Schwarz hat mehr als 13 Jahre in der Amundsen-Scott-Südpolstation verbracht.
Am geografischen Südpol herrschen 6 Monate Tag, 6 Monate Nacht und Temperaturen bis -80°C. Für mehr als acht Monate ist man im Winter komplett von der Außenwelt abgeschnitten, belohnt wird man dafür von absolut beeindruckenden Polarlichtern. Erfahren Sie mehr über das Leben im ewigen Eis von dem Forscher, der vermutlich weltweit derjenige Mensch ist, der die längste Zeit am Südpol verbracht hat. Robert Schwarz berichtet über seine 15 Winter auf der Amundsen-Scott-Südpolstation inmitten der Antarktis.Veranstalter: Akademie am Schloßplatz
Vorverkauf bei den Tourist-Infos, im Marionettentheater, der VHS und der Musikschule

  • Anfahrt