Bodinggraben mit Bergtour Rotgsoll, Hintergebirge

Quelle: ÖAV Sektion Linz, Autor: Karl Linecker

Die Tour

Schöne Rad- und Bergtour in einer bezaubernden Landschaft. Fahrt in den Bodinggraben und zu einer verfallenen Alm, mit Anstieg auf zwei aussichtsreiche Gipfel im Norden des Sengsengebirges.

Wie fahren auf der asphaltierten Straße, zuletzt auf guter Forststraße, in den Bodinggraben und am Forstweg zur verfallenen Zaglbaueralm. Hier auf einem Jagdsteig steigen wir zum Haderlauskögerl und zum Rotgsoll an. Anstieg und Abfahrt am Anstiegsweg.

Autorentipp

Um die Diagramme und Fotos größer sehen und ausdrucken zu können, oben ins Diagramm 1x klicken (linke Maustaste). Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und abspeichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Info

Schwierigkeit
mittel
Aufstieg
1175 hm
Abstieg
1175 hm
Tiefster Punkt P Schoberstein
453 m
Höchster Punkt Rotgsoll
1560 m
Dauer
4:30 h
Strecke
42,0 km

Details

Kondition
Erlebnis
Landschaft
Technik

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Wegbeschreibung

Start

Parkplatz Schoberstein 453 m

Ziel

Parkplatz Schoberstein 453 m

Weg

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANFAHRT: Vom Parkplatz 453 m fahren wir über Breitenau (1,8 km) und Steyern (539 m und 9,5 km) bis zum großen Parkplatz Bodinggraben (~13 km; Höhe 588 m). Auf der guten Forststraße noch ins Tal zum Ebenforstparkplatz und rechts zum letzten Parkplatz Schwarzgraben (635 m und 15 km).

Über die Brücke, bei einer Zufahrt zum Forsthaus vorbei (Schranken) und nach 500 m vom letzten Parkplatz an der Gabelung rechts bergan. Um 820 m in einer Kehre über ein Brückerl und bei einer Abzweigung scharf rechts bergan. Die verfallene Zaglbaueralm (946 m) ist nun rasch erreicht, nochmals 3,1 km ab der Gabelung am Forstweg. Das Rad von der Straße zum Zaun des  ehemaligen Almgebäudes rauftragen und absperren.

ANSTIEG: Von der verfallenen Zaglbaueralm 946 m hinauf. Links (ehem Zaun) steigt man man über den Wiesenhang in nördliche Richtung zum Waldrand empor, wo ein mit „Stoamandl“ gekennzeichneter Jagasteig beginnt (~995 m). Unbedingt diesen Einstieg (siehe Bild) suchen. In Serpentinen, auf Steinmandln achtend, geht es durch den leicht felsdurchsetzten Waldhang höher auf 1030 m links, auf 1130 m wieder rechts halten und zum Kammbereich auf etwa 1150 m. Hier drehen die Steigspuren links nach Westen ab und führen unter dem Kamm auf ein Art Plateau (~1350 m). Falls am Plateau noch Schnee liegt, kann man den Pfad leicht verlieren, doch das Ziel ist letztlich nicht zu verfehlen. Südlich unter oder über einen Felsriegel (1443 m) wandern wir zum Gipfel des Haderlauskögerls 1.547 m hoch.  Der Rotgsoll 1.560 m, mit einem extravaganten Holzkreuz, ist vom Haderlaus ebenfalls rasch erreicht. Schöner Blick in die Nordwände des östlichen Sengsengebirges. 640 HM und 1 1/4 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Der Abstiegsweg ist identisch mit dem Anstieg. Die Zaglbaueralm 946 m wird wieder erreicht, 25 HM und 3/4 Std. Gehzeit.

ABFAHRT: Am guten Forstweg  hinab (beim Weiderost unter dem Stacheldraht durch wenn Alm bewirtschaftet), über die Brücke (820 m) zur unteren Forststraße und links zum Ausgangspunkt Parkplatz "Schwarzbach" (635 m) der Tour. Über den P Ebenforst und dem Hauptparkplatz (588 m) am Auffahrtsweg zum Ausgangspunkt (Parkplatz Schoberstein 453 m) zurück.

Insgesamt ca. 1000 HM und 4 1/2 Std. Fahr- und Gehzeit bei ca. 42km Wegstrecke.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Pyhrnbahn von Linz oder von Selzthal nach Schön oder Klaus ÖBB: www.oebb.at

Mit dem Bus nach Molln und weiter Richtung Bodinggraben bis zum Parkplatz Schoberstein 453 m. Ob Rad mit Bus mitgenommen werden kann ist eher fraglich? Man kann aber auch mit dem Rad vom Bhf. Klaus anfahren, für geübte Biker kein Problem ca. 16 km.

Anfahrt

Auf der Pyhrnautobahn (A9) bis Ausfahrt Klaus und weiter aufvder B140 ca. 8 km Richtung Steyr bis zur Abzweigung nach Molln, hier rechts abbiegen. Weiter über Au Richtung "Bodinggraben" bis zum Parkplatz Schoberstein 453 m.

Parken

Mittlerer Parkplatz für den Schobersteinanstieg auf 453 m.

Weitere Informationen

Ausrüstung

Mountainbike (ev. E-Bike), Schloß, Teleskopstecken.

Auf dem Weg entdecken

10€ Rabatt mit hey.bayern auf Outdooractive Pro und Pro+ sichern

Jetzt hier mehr erfahren oder gleich unseren Voucher Code nutzen um 10€ Rabatt zu erhalten (gültig bis 31.12.2021):

HEYOA10V

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Los gehts!