Chiemsee-Sehnsuchts-Radrunde

Gesamttour - Radtour

Quelle: Feuer und Eis Touristik GmbH, Autor: Feuer & Eis Touristik

Abendstimmung am Chiemsee

Die Tour

Sechstägige Radrunde von Bernau am Chiemsee über Traunstein, Altötting, Wasserburg und Rosenheim

Vom Ausgangspunkt in Bernau am Chiemsee, führt uns diese rund 420 Kilometer lange Rundtour entlang des Chiemsees in Richtung Norden vorbei am Waginger See und Altötting. Dem Inn folgend geht es von Wasserburg über Rosenheim weiter zum Schliersee und nach Bayrischzell, bis uns die Runde über das Kaisergebirge wieder zurück zum Startpunkt führt.

Info

Schwierigkeit
schwer
Aufstieg
2217 hm
Abstieg
2202 hm
Tiefster Punkt 348 m
Höchster Punkt 848 m
Dauer
35:00 h
Strecke
414,8 km

Details

Kondition
Erlebnis
Landschaft
Technik

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Wegbeschreibung

Start

Bernau am Chiemsee

Ziel

Bernau am Chiemsee

Weg

1. Etappe: Bernau am Chiemsee – Bad Endorf – Seebruck – Grabenstätt – Siegsdorf (ca. 75 km)
Die Seensuchts-Radrunde startet in Bernau am Chiemsee. Der malerische Luftkurort am Südufer des Chiemsees liegt idyllisch vor den Ausläufern der Chiemgauer Alpen. Als Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren, aber auch zum Skifahren oder Rodeln im Winter, ist Bernau ideal geeignet. Während er Sommermonate bringt uns die Chiemseeschifffahrt, vom Ortsteil Felden aus, gemütlich direkt zur Herren- und Fraueninsel. Der erste Tag unserer Tour führt uns größtenteils entlang des Chiemseeufers mit herrlichen Ausblicken auf das „Bayerische Meer“ und die umliegende Bergwelt. Von Bernau aus in Richtung Norden erreichen wir Prien und anschießend die Ortschaft Rimsting. Die Tour führt uns weiter durch die hüglige Landschaft des Alpenvorlands, vorbei am Langbürgner, Pelhamer, Schloß- und Hartsee sowie durch die Ortschaften Bad Endorf und Eggstätt. Bald erreichen wir dann wieder das Chiemseeufer. Entlang des Sees können wir das Panorama genießen und passieren die Orte Breitbrunn, Seebruck, Chieming und Grabenstätt. Den Chiemsee im Rücken, führt die Radtour weiter nach Bernhaupten und schließlich zum Etappenziel Siegsdorf, unserem heutigen Übernachtungsort.

2. Etappe: Siegsdorf – Traunstein – Waging am See – Burghausen (ca. 60 km)
Heute verlassen wir Siegsdorf wieder; in Richtung Norden startet der Radweg. Den ersten Teil fahren wir entlang des Bodensee-Königssee-Radweges, bis wir schließlich Traunstein erreichen. In Lauter biegen wir ab zu unserem nächsten Ziel, dem Waginger See. Wir passieren die Orte Waging und Taching – eine kurze Pause zum Verschnaufen mit einem schönen Blick auf den See ist jederzeit möglich. Nach Holzhausen, Tittmoning und Asten erreichen wir, durch die typische, leicht hügeligen Landschaft des Voralpenlands, das Etappenziel Burghausen. Die Bedeutung von Burghausen als Residenzstadt des späten Mittelalters ist auch heute noch zu spüren und ein Besuch der gut erhaltenen Burg ist zu empfehlen. 

3. Etappe: Burghausen – Altötting – Mühldorf – Waldkraiburg (ca. 69 km)
Von Burghausen brechen wir am dritten Tag auf nach Altötting. Ein kurzes Stück geht es entlang der Salzach und der Alz, dann verläuft der Weg größtenteils entlang des Inns. Die Radtour führt durch viele kleine Weiler bis wir Marktl erreichen, den Geburtsort von Papstes Benedikt XVI. Über Perach und Neuötting kommen wir schließlich nach Altötting. Der bedeutende Wallfahrtsort ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. Immer wieder kreuzt der Inn unseren Weg. Die ebene Strecke führt vorbei an Töging und Mühldorf, bevor wir unseren heutigen Übernachtungsort Waldkraiburg erreichen.

4. Etappe: Waldkraiburg – Wasserburg am Inn – Rosenheim – Bad Aibling (ca. 70 km)
Wir verlassen Waldkraiburg in Richtung Gars. Über Wiesen, Felder und kleine Waldstücke führt der Weg immer wieder leicht bergauf nach Babensham. Wir folgen der Straße nach Wasserburg am Inn. Zu empfehlen ist ein kleiner Zwischenstopp kurz vor Wasserburg an der „Schönen Aussicht“. Dort haben wir einen grandiosen Ausblick über die fast vollständig vom Inn umschlungene Stadt. Viele kleine Dörfer und Weiler liegen entlang unseres Weges nach Rosenheim, wobei wir den Bergen entgegenfahren. Wir verlassen Rosenheim in Richtung Kolbermoor, um das Tagesziel Bad Aibling, das älteste Moorheilbad Bayerns, zu erreichen. Die Therme Bad Aibling lädt zum Entspannen und Kraft Tanken ein. 

5. Etappe: Bad Aibling – Feldkirchen-Westerham – Miesbach – Schliersee – Osterhofen – Bayrischzell (ca. 74 km)
Von Bad Aibling aus setzen wir unsere Reise über Bruckmühl und Feldkirchen-Westerham entlang der Mangfall fort. Vorbei am Seehamer See und entlang der Schlierach erreichen wir Miesbach. Die kleinen Geschäfte, Cafés und verwinkelten Gassen laden zu einer Pause und einem kurzen Stadtbummel ein. Immer leicht steigend folgt die Radtour von Miesbach dem Weg in Richtung Süden. Die zahlreichen malerischen Ortschaften entlang des Weges, wie Agatharied oder Hausham, sind eingebettet in eine traumhafte Landschaft, in welche sich der Schliersee nahtlos einreiht. Ein kurzes Stück am See entlang, passieren wir Osterhofen, bevor wir zu unserem heutigen Übernachtungsort Bayrischzell, am Fußes des Wendelsteins, gelangen.

6. Etappe: Bayrischzell – Thiersee – Oberaudorf – Rohrdorf – Bernau (ca. 72 km)
Die Etappe dieses letzten Tages treten wir von Bayrischzell in Richtung Süden an. Ein kurzes Stück führt die Route durch Österreich. Vorbei am Thier- und Hechtsee, gelangen wir nach Kiefersfelden, bevor wir Oberaudorf erreichen. Von dort aus geht es weiter in Richtung Norden. Immer am Inn entlang gelangen wir schließlich nach Neubeuern und durchqueren weitere malerische und traditionsreiche Dörfer, mit herrlichen Bauernhäusern, barocken Kirchen und tollen Ausblicken in das bayerische Gebirge. Vorbei an Rohrdorf, erreichen wir nun Frasdorf. Das Ziel der Radtour ist nicht mehr weit entfernt. Entspannt, teilweise bergab, mit einem tollen Ausblick auf den Chiemsee, treten wir die letzte Teilstrecke an und gelangen somit zu unserem Ausgangspunkt Bernau am Chiemsee zurück.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Bernau am Chiemsee

Anfahrt

Auf der A8 nach Bernau

Parken

Parkplatz am Bahnhof von Bernau

Weitere Informationen

Diese Tour könnt Ihr  organisiert unternehmen .

Ausrüstung

Fahrrad, Helm und Fahrradwerkzeug, sportliche, bequeme und wetterfeste Kleidung, Verpflegung, Erste-Hilfe-Set

10€ Rabatt mit hey.bayern auf Outdooractive Pro und Pro+ sichern

Jetzt hier mehr erfahren oder gleich unseren Voucher Code nutzen um 10€ Rabatt zu erhalten (gültig bis 31.12.2021):

HEYOA10V

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Los gehts!